Naturheilpraxis Yvonne Schäfer

Neurodermitis


Ihr Kind leidet an trockener Haut oder der Kinderarzt hat gar die Diagnose Neurodermitis gestellt?
Neurodermitis ist eine häufige Erkrankung bei Kindern und äußert sich zunächst im Säuglingsalter durch trockene Haut mit roten Flecken. Erst im zunehmenden Alter beginnt auch der typische Juckreiz, der sehr quälend sein kann. Schlaflose Nächte und Unkonzentriertheit sind eine häufige Folge.

Je nach Hautbild ist eine unterschiedliche Hautpflege je nach Krankheitsphase von Bedeutung.

In meiner Praxis beschäftige ich mich häufig mit der Behandlung von Neurodermitis. Ein Blick auf die Darmgesundheit lohnt sich besonders, da hier häufig Probleme sind, die sich auf der Haut wiederspiegeln und die Hautprobleme zusätzlich verschärfen. Auch Vitamin- und Nährstoffmangel kann eine Ursache für häufige Schübe und Hautverschlechterung sein.

Meiner Erfahrung nach ist eine Kombination aus guter Hautpflege, einer Darmsanierung und einer klassisch homöopathischen Therapie ein guter Weg, um eine Neurodermitis zu lindern und in den Griff zu bekommen. Das Ziel ist hierbei zunächst, die symptomfreien Phasen auszudehnen und akute Symptome möglichst schnell abzufangen. Auch wenn eine Neurodermitis nicht immer heilbar ist, wird sie auf diese Weise jedoch gut beherrschbar, so dass lange Phasen von Symptomfreiheit entstehen.

Wenn Ihr Kind an einer Neurodermitis leidet, melden Sie sich gerne in meiner Praxis, damit ich Ihnen und Ihrem Kind helfen kann!